Lösung

Zukunftsweisende optische Übertragungstechnologie

Nachhaltige Netzwerk-Infrastruktur mit Lichtwellenleitern

Einfach in der Handhabung, sichere Übertragung ohne Elektrosmog, günstig umsetzbar, zukunftssicher und kinderleicht nachrüstbar - die Kunststofffaser-Technologie „polymeric optical fiber“ (POF) deckt diese und weitere Anforderungen ab. Die casacom solutions AG, der Schweizer Pionier für optische Vernetzungstechnologie, bringt nun erstmals eine durchgängige, kostengünstige Gigabit-Netzwerklösung, die auf Lichtwellenleitern basiert, auf den Markt. Sie ermöglicht die Datenübertragung hoher Bandbreiten mittels Lichtimpulsen anstelle von elektrischen Signalen in Kupferkabeln.

Die komplette casacom-Lösung beinhaltet vier Komponenten:

• Verteilzentrale (modularer Switch) 

• Lichtwellenleiter-basierte Wand- und Bodendosen 

• Lichtwellenleiter-Verkabelung 

• Lichtwellenleiter-Abschlussgeräte

 

logicalPresentation

 

Herausforderungen der Heimvernetzung

Die verfügbare Bandbreite von Internetanschlüssen wächst stetig. Über Glasfaser werden Schweizer Haushalte bereits heute standardmässig mit Gigabit erschlossen. Der „Flaschenhals“ befindet sich also nicht länger auf der letzten Meile, sondern in der Wohnung. Die meisten Provider (VDSL, FTTH, …) bringen den Internetanschluss auf einen einzigen Übergabepunkt in die Wohnung, von wo aus der Kunde eigenverantwortlich dafür sorgen muss, dass die Daten in einzelne Zimmer verteilt werden. Die Probleme, die damit aufkommen, sind bekannt: Die oft eingesetzten Funknetzwerke funktionieren gerade in grösseren Haushalten mit mehreren Personen mehr schlecht als recht. HDTV mit hoher Bandbreite und Multimedia-Dienste stossen klar an ihre Grenzen. Längst befindet sich auch die Musik- und Filmsammlung nicht mehr im Platten- oder Videoregal, sondern beansprucht Platz auf Speichermedien im eigenen Heimnetzwerk oder Diensten in der Cloud. Möchte man Musik, Bilder oder Filme deshalb nicht nur im Wohnzimmer geniessen, braucht es eine intelligente Heimvernetzung, welche die Daten sicher, ohne Störungen und mit hohem Volumen im Haus verteilt.

 

Gigabit in jedem Raum

Die Verteilzentrale basiert auf einem einfachen Switch. Sie verbindet das Modem (Glasfaser, DSL oder Koax) des Internetproviders mit dem optischen Heimnetzwerk. Im Normalfall erfolgt die Montage in einem Kleinverteiler oder direkt in der Nähe des Hausanschlusses. Vom zentralen Switch aus verlaufen die einzelnen optischen Fasern in die Zimmer zu passiven Wanddosen. Mit einer drahtgebundenen optischen Lösung werden in naher Zukunft Bandbreiten von 1 Gb/s bis 10 Gb/s pro Raum möglich sein. Aus diesem Grund hat sich casacom entschieden, eine Heimvernetzung auf optischer Übertragungstechnologie zu entwickeln, die für jeden Haushalt realisierbar und für jeden Internetprovider funktionsfähig ist.

 

Einfachste Handhabung: schneiden, stecken und ab ins Internet

Mit einem geeigneten Werkzeug, welches aus einer Halterung mit Industrieklinge besteht, kann das POF-Kabel durch einen einfachen Schnitt getrennt und ohne Stecker oder Nachpolitur in die elektro-optische Schnittstelle der Wand- oder Bodendose eingesteckt und fixiert werden. Schnell und einfach lässt sich so die Kabellänge auf individuelle Raumanordnungen abstimmen.

 

      

 

Lösungen

casacom

Fiber to the Home 

 

Nachrüsten

Bauen Sie Ihr eigenes Netzwerk

 

Renovation

Digitalisieren Sie Ihr Zuhause

 

Neubau

Optisches Heimnetzwerk für die Zukunft

 

Fiber to the Desk

Office Lösungen

Arbeitsplätze mit Glasfaser erschliessen

IHRE ERSTE WAHL , WENN ES UM LICHTWELLENLEITER BASIERENDE HEIMNETZWERKLÖSUNGEN GEHT.